Ole Plambeck – Mehr als 47.000 € fließen nach Henstedt-Ulzburg

Ole-Christopher Plambeck

Zur Förderung der Kirchengemeinde Henstedt-Ulzburg aus dem Fonds für Barrierefreiheit erklärt der CDU-Landtagsabgeordnete Ole Plambeck:

Henstedt-Ulzburg – Wie der Henstedt-Ulzburger CDU-Landtagsabgeordnete Ole Plambeck mitteilt, fließen aus dem Fonds für Barrierefreiheit des Landes insgesamt 47.165,26 Euro an die Kirchengemeinde Henstedt-Ulzburg für die Erlöserkirche. Ziel dieses Fonds für Barrierefreiheit ist es, die Inklusion und Teilhabe für alle Menschen im Land weiter voranzubringen. Landesweit wurden 57 Förderbescheide mit einer Gesamtfördersumme von mehr als vier Millionen Euro erteilt.

Plambeck begrüßt, dass Jamaika weiter Tempo beim Ausbau der Barrierefreiheit im Land macht. Wir wollen die volle Teilhabe von Menschen mit Behinderungen in allen Lebensbereichen. So soll ein gleichberechtigtes Zusammenleben in der Gesellschaft erreicht werden. Es ist wichtig, dass mit diesen Mitteln unter anderem barrierefreie Zugänge wie Rampen, automatisch öffnende Türen, Aufzüge und andere behindertengerechte Umbauten geschaffen werden können.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Melanie Bernstein und Ole Plambeck in den CDU Landesvorstand wiedergewählt

CDU Segeberg bei den Wahlen auf dem CDU Landesparteitag erfolgreich

Melanie Bernstein MdB und Ole Plambeck MdL vor den Holstenhallen

Gero Storjohann MdB (links) und Ralph Brinkhaus (Vorsitzender der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag)

Neumünster/Kreis Segeberg. Am Sonnabend wählten die Christdemokraten aus Schleswig-Holstein auf ihrem CDU Landesparteitag in den Holstenhallen in Neumünster unter besonderen Corona-Bedingungen ihren neuen Vorstand. Unter den 237 Delegierten nahmen vom CDU Kreisverband Segeberg an den Abstimmungen teil.

Als Beisitzer in den CDU Landesvorstand wurden die Bundestagsabgeordnete Melanie Bernstein aus Wahlstedt mit 177 von 210 Stimmen auf Platz 2 und der Landtagsabgeordnete Ole Plambeck aus Henstedt-Ulzburg mit 174 Stimmen auf Platz 4 wiedergewählt. Landesvorsitzender bleibt Daniel Günther. Der Ministerpräsident erhielt auf 228 abgegebenen Wahlzetteln 191 Stimmen (83,77%).

Die beiden Abgeordneten wurden zudem als Delegierte für die Bundesparteitage gewählt. Aus dem Kreis Segeberg werden zudem Gero Storjohann MdB und Katja Rathje-Hoffmann MdL auf Bundesebene dabei sein.

In ihren „Kernforderungen der CDU Schleswig-Holstein zur Bundestagswahl 2021“ geht es für die Nord CDU am 26. September um Stabilität und Erneuerung.

„Arbeitgeber und Arbeitnehmer können sich beim Übergang zu einer klimaneutralen Wirtschaft auf die CDU verlassen,“ warb Ralph Brinkhaus, der Vorsitzende der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, in seiner mit viel Beifall bedachten Rede für weniger statt mehr Staat in der Zukunft.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Schleswig-Holstein Rat der Jungen Union in der Sporthalle Sülfeld.

vlnr. JU Landesvorsitzende Birte Glißmann, Bundestagsabgeordneter Gero Storjohann und die JU Kreisvorsitzende Jasmin Krause.

Sülfeld – Am Sonntag tagte der Schleswig-Holstein Rat der Jungen Union in der Sporthalle Sülfeld. Die Mitglieder der  Jungen Union aus ganz Schleswig-Holstein sagten Gero Storjohann und dem ebenfalls anwesenden Bundestagsabgeordneten Mark Helfrich ihre aktive Unterstützung im Bundestagswahlkampf zu. In Kürze startet eine Plakat- und Verteilaktion.

Als Gastredner informierte  der CDU Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann (63) mit langjähriger kommunalpolitische Erfahrung für das „Stadt und Land Programm“ des Bundestages und den Ausbau sicherer Fahrradwege. „Ich habe mich in den vergangenen 4 Jahren erfolgreich für Fördermittel in nie dagewesener Höhe für den Ausbau des klimafreundlichen Radverkehrs eingesetzt. Damit werden z. B. moderne Fahrradabstellanlagen an Bahnhöfen geschaffen und das bestehende Radwegenetz weiter ausgebaut.,“ berichtete der Radverkehrsexperte über einen Schwerpunkt seiner Arbeit in den letzten 4 Jahren.

Gero Storjohann ist Mitglied im Vorstand der CDU/CSU Fraktion und möchte sich weiterhin für den Weiterbau der A20 und Lärmschutz an den Verkehrsadern einsetzen. „Für unsere Metropolregion sind eine moderne Verkehrsinfrastruktur und  sichere Arbeitsplätze durch die Stärkung der Wirtschaft von besonderer Bedeutung,“ wirbt der Bundestagsabgeordnete unter Applaus für die Unterstützung durch die CDU Nachwuchsorganisation in seinem Wahlkampf.

Veröffentlicht unter Allgemein |