150 Jahre CDU-Verantwortung in Großenaspe geehrt

(vlnr.) Tobias Hübscher (10 Jahre), Klaus Heinrich (Heiner) Lass (40 Jahre), Ole-Christopher Plambeck, MdL, Jürgen-Julius Asbahr (50 Jahre) und CDU-Ortsvorsitzender Ronald Krüger

Großenaspe. Coronabedingt verlegte CDU-Vorsitzender Ronald Krüger die für März geplante Jahreshauptversammlung auf den 28. September und ehrte dabei verdiente Mitglieder. Mit Jürgen-Julius Asbahr, Hans Asbahr (jeweils 50 Jahre) und Klaus-Heinrich (Heiner) Lass (40 Jahre) ehrte Krüger bereits 140 Jahre Parteimitgliedschaft. Für zehn Jahre Mitgliedschaft wurde der wiedergewählte stellvertretende Ortsvorsitzende Tobias Hübscher geehrt. In den Vorstandswahlen wählten die 15 anwesenden Mitglieder Sabine May erneut zur Schriftführerin. Ebenfalls zur Wiederwahl kam es bei der zweiten Kassenwartin Wiebke Wolf. Neu in den Vorstand wählte der Ortsverband Sönke Kröger, der nunmehr die Aufgabe des Mitgliederbeauftragten übernimmt. Als Beisitzer wurden Niko Lahann und Tobias Timm gewählt. Als Delegierte werden Ronald Krüger und Wiebke Kollster zum Kreisverbandsausschuss entsendet. Den nachzuwählenden Posten als Kassenprüfer übernimmt Klaus-Heinrich Lass.

Landtagsabgeordneter Ole-Christopher Plambeck übernahm nicht nur die Aufgabe des Wahlleiters, sondern berichtete auch über die Themen aus dem Schleswig-Holsteinischen Landtag, bei dem die Bewältigung der Corona-Pandemie den größten Anteil hatte und beantwortete die Fragen der Mitglieder. Auch der Mitgliederbeauftragte der Kreis-CDU Sönke Ehlers berichtete über seine Arbeit und freute sich seinen neuen Mitgliederbeauftragten-Kollegen Sönke Kröger.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Ole-Christopher Plambeck: Staatsaufgaben erfüllen und nicht beklagen

Sehr geehrter Herr Präsident, meine Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

Deutschland war, ist gegenwärtig und wird auch in Zukunft immer ein Zuwanderungsland sein!

Wenn wir unseren Wohlstand im Land halten wollen, dann sind wir bei einer immer älter werdenden Gesellschaft schlichtweg auf Zuwanderung angewiesen. Das ist aber nichts Neues und lange bekannt. Gerade Deutschland ist in seiner Entwicklung nicht nur über die letzten Jahrzehnte, sondern über die letzten Jahrhunderte immer von Zu- und Abwanderung geprägt gewesen.

Diese Realität passt nur nicht in die Wertvorstellung der AfD. Ich kann mir richtig gut vorstellen, wie sich die AfD bei ihren länderübergreifenden Treffen ganz fix überlegt hat, in mehreren Landtagen diese Große Anfrage zu stellen, die bereits im Bundestag gestellt wurde, um mal wieder mit ihrem einzigen Thema stattzufinden.

Ich habe nichts gegen das Instrument der Großen Anfrage.

Ich habe nur was dagegen, wenn es gar nicht um die inhaltliche Aufarbeitung eines Themas geht, sondern ausschließlich darum, tendenzöse Meinungsmache zu propagieren und zu suggerieren, dass die Zuwanderung eine Last darstellen würde, die nicht zu bewältigen wäre. Sie, Herr Nobis, tun hier allen Ernstes so, als wenn Sie tatsächlich an der Lösung irgendwelcher Probleme interessiert wären. In Wirklichkeit versuchen Sie hier, ein falsches Bild zu zeichnen und verunglimpfen Teile unserer Gesellschaft, ohne adäquate Lösungen anzubieten. Obendrein binden Sie dabei auch noch wertvolle personelle Ressourcen, die viel sinnvoller im Umgang mit der tatsächlichen Situation eingesetzt werden könnten.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Reimer Fülscher ist neuer Vorsitzender der CDU Bad Bramstedt

Der neue Vorstand der CDU Bad Bramstedt

Der Bundestagsabgeordnete Mark Helfrich und der Landtagsabgeordnete Ole-Christopher Plambeck bedanken sich mit Corona -Abstand bei der ehmaligen CDU Ortsvorsitzenden Annegret Mißfeldt

Bad Bramstedt – Auf ihrer Mitgliederversammlung wählten Bad Bramstedts Christdemokraten Reimer Fülscher einstimmig zu ihrem neuen Vorsitzenden. Der CDU Stadtvertreter ist Nachfolger von Annegret Mißfeldt, die nicht zur Wiederwahl antrat. Zu seinem Stellvertreter wählten die 27 stimmberechtigten Mitglieder Jonas Hövermann.  Stefan Bornhöft wird zum 2. stellvertretenden Vorsitzenden, Nils Christian Böttger zum Mitgliederbeauftragten und Frank Schwedhelm zum Kassenwart gewählt. Stefan Nawrath, Eberhard Koch und Stefan Brumm sind nach einer en bloc-Wahl die Beisitzer im neu gewählten Vorstand. Fritz von Beyme wird zukünftig die Kasse prüfen. Als Delegierte für den Kreisverbandsausschuss vertreten Merle Lauff und Stefan Nawrath die Bad Bramstedter CDU. Alle Wahlen erfolgten einstimmig.

Die Bundestagsabgeordneten Gero Storjohann und Mark Helfrich sowie der Landtagsabgeordnete Ole-Christopher Plambeck und Bad Bramstedts CDU-Fraktionssprecher Volker Wrage würdigten in einer gemeinsamen Laudatio die scheidende Vorsitzende Annegret Mißfeld und beglückwünschten den neuen Vorsitzenden.

Besonders geehrt wurden Karl Wagner für 60 Jahre Parteimitgliedschaft, Arthur Schroeder für 50 Jahre in der CDU, Annegret Mißfeldt für 20 Jahre und Christoph Lauff für 15 Jahre Mitgliedschaft bei den Christdemokraten.

Veröffentlicht unter Allgemein |