Glückwunsch: Volker Dornquast bleibt Kreisvorsitzender der Senioren Union.

Kaltenkirchen. Auf ihrer Jahreshauptversammlung bestätigten 54 Mitglieder der der Senioren-Union im Kreis Segeberg Henstedt-Ulzburgs Altbürgermeister Volker Dornquast einstimmig in seinem Amt als Kreisvorsitzender. Ebenfalls einstimmig wurden Elisabeth von Bressensdorf aus Henstedt-Ulzburg zur stellvertretenden Vorsitzenden und Heino Wolf aus Bad Segeberg zum Schatzmeister wiedergewählt. Jutta Burchard, Timm Fock, Ute Hartmann, Uwe Behrens wurden ebenfalls ohne Gegenstimme Beisitzer vom SU Kreisverband.

Volker Dornquast erinnerte in seiner Rede an die erfolgreiche Wiederbelebung der Senioren Union im Jahr 2000 durch Harald Ledig mit einem Riesenjahresprogramm als Start in Henstedt-Ulzburg. Für seine Verdienste zeichnete Volker Dornquast sein verdientes Mitglied mit der neugeschaffenen silbernen Ehrennadel der Senioren Union aus.

Der Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann leitete die Wahlen. „Insgesamt ist diese Bundestagswahl eine echte Richtungsentscheidung für unser Land. Es geht um Entlastung statt Belastungen für Wirtschaft und Familien, um Klimaschutz mit Anreizen statt mit radikalen Einschnitten,“ warb Gero Storjohann abschließend als Gastredner für CDU-Stimmen zur Bundestagswahl.

Als prominente Stimmenzähler sorgten der Landtagsabgeordnete Ole Plambeck und Henstedt-Ulzburgs Bürgervorsteher Henry Danielski für einen reibungslosen Ablauf im Kaltenkirchener Bürgerhaus. Zu den ersten Gratulanten für die erfolgreichen Wahlen  gehörten Kaltenkirchens Bürgervorsteher Hans-Jürgen Scheiwe und Uwe Voss, der Kreisvorsitzenden der Kommunalpolitischen Vereinigung (KPV),

Veröffentlicht unter Allgemein |

Gero Storjohann im NDR

Zum NDR-Kandidatencheck mit Gero Storjohann geht es Hier…

Aktuell sind 3 kurze Videos von Gero Storjohann im NDR Kandidatinnen-Check zu sehen. Der NDR berichtet in all seinen Hörfunk- und Fernsehprogrammen sowie auf den digitalen Ausspielwegen über dieses Angebot. – Gero Storjohanns politische Ziele, ein Steckbrief, Foto und Videoclips jetzt auf NDR.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Landtag beschließt weitere Verbesserungen bei der KiTa-Finanzierung

Landtag beschließt weitere Verbesserungen bei der KiTa-Finanzierung

Ole-Christopher Plambeck MdL und Katja Rathje-Hoffmann MdL

Ole-Christopher Plambeck MdL und Katja Rathje-Hoffmann MdL

Seit dem 1. Januar 2021 ist die KiTa-Reform in Kraft. Heute (26.08.2021) hat der Schleswig-Holsteinische Landtag auf Antrag der Fraktionen von CDU, Grünen und FDP weitere Verbesserungen in der KiTa-Finanzierung auf den Weg gebracht. Hierzu erklären die Segeberger Landtagsabgeordneten Katja Rathje-Hoffmann und Ole Plambeck:

„Der Beitragsdeckel für einen Ganztags-Krippenplatz sinkt noch einmal um 56,40 Euro im Monat, der Landeszuschuss für die Kommunen steigt um fast 20 Millionen Euro jährlich und zukünftig werden die KiTas bei Kindern mit Inklusionsbedarf von regionalen Inklusionszentren unterstützt. Eltern mit einem Kind in der Krippe und vollem Beitragssatz für einen Ganztagsplatz sparen damit zukünftig über 600 Euro im Jahr“, fassen Katja Rathje-Hoffmann und Ole Plambeck die beschlossenen Verbesserungen zusammen.

Möglich mache all dies eine umsichtige Planung der KiTa-Reform. Bei der Umstellung des zuletzt vollkommen undurchsichtigen Systems der KiTa-Finanzierung auf das neue Standard-Qualitäts-Kosten-Modell sei mit jährlichen Personalkostensteigerungen von 3% und mit einem Anstieg des Betreuungsbedarfs von 2,5% pro Jahr gerechnet worden. Tatsächlich sei in beiden Bereichen der Anstieg nur knapp halb so hoch ausgefallen, weshalb sich nunmehr ein freier Finanzspielraum von 45 Millionen Euro im Jahr ergäbe.

Veröffentlicht unter Allgemein |