CDU Henstedt-Ulzburg – Mitglieder folgen nahezu geschlossen den Vorschlägen des Ortsvorstandes

vlnr.: Jens Müller, Sven Oldag, Thomas Mathies, Henry Danielsky, Uwe Schmidt, Margitta Neumann, Folker Brocks, Gudrun Hohn, Marco Mutz, Mariano Cordova, Dr. Dietmar Kahle, Elisabeth v. Bressensdorf, Timo Scholle, Heinz-Georg Gülk, Michael Meschede

vlnr.: Jens Müller, Sven Oldag, Thomas Mathies, Henry Danielsky, Uwe Schmidt, Margitta Neumann, Folker Brocks, Gudrun Hohn, Marco Mutz, Mariano Cordova, Dr. Dietmar Kahle, Elisabeth v. Bressensdorf, Timo Scholle, Heinz-Georg Gülk, Michael Meschede

Mitglieder folgen nahezu geschlossen den Vorschlägen des Ortsvorstandes

in großer Einigkeit wurde gestern die vom Ortsvorstand der CDU Henstedt-Ulzburg vorgeschlagene Liste mit 38 Kandidaten in zwei Wahlgängen ohne Änderungen bestätigt. 47 wahlberechtigte Mitglieder folgten den Vorschlägen des Vorstandes und seinen Beweggründen für die Aufstellung der Kandidatenliste.

“Bei der Aufstellung der Liste haben wir uns von verschiedenen Kriterien leiten lassen”, ließ der Ortsvorsitzende Michael Meschede die Mitglieder wissen. So war es wichtig, eine gute Mischung von jungen und älteren Kandidaten zu erreichen. Gleichzeitig sollten die erfahrenen Bewerber, wie auch die Newcomer gleichermassen berücksichtigt werden. Durch die Verpflichtung junger Kandidaten wie Timo Scholle, Leo Schäfer oder Marco Mutz kann nunmehr der anstehende Generationswechsel innerhalb der zukünftigen Fraktion erreicht werden. Der Altersdurchschnitt der Direktkandidaten wurde auf 52 Jahre gesenkt. 

Die vom CDU-Vorstand vorgeschlagene Liste berücksichtigte ebenfalls das von der CDU – Parteispitze   beschlossene Frauenquorum.

Mit Uwe Schmidt auf Listenplatz 1 konnte ein neuer Kandidat gewonnen werden, der nicht nur für die Übernahme des Amtes als Bürgervorsteher zur Verfügung steht, sondern mit Folker Brocks  und Margitta Neumann  nun ein starkes und schlagkräftiges Führungsteam an der Spitze der Listenkandidaten bildet. 

Veröffentlicht unter Allgemein |

Reimer Böge ist der Kandidat der Jungen Union Schleswig-Holsteins

(von links nach rechts) Segebergs stellvertretende JU Kreisvorsitzenden Doreen Dieck, der JU Kreisvorsitzenden Ole Plambeck (Tagungspräsident), Reimer Böge MdEP und der JU Landesvorsitzende Frederik Heinz.

(von links nach rechts) Segebergs stellvertretende JU Kreisvorsitzenden Doreen Dieck, der JU Kreisvorsitzenden Ole Plambeck (Tagungspräsident), Reimer Böge MdEP und der JU Landesvorsitzende Frederik Heinz.

RB-Glocke-WEBMözen/Kreis Segeberg – Die Junge Union steht geschlossen hinter der Kandidatur von Reimer Böge als Landesvorsitzender der CDU Schleswig-Holsteins. Zum Finale  ihrer „Winter Academie“ am letzten Wochenende folgten die Delegierten der CDU-Nachwuchsorganisation aus ganz Schleswig-Holstein einstimmig und mit stehenden Ovationen einem entsprechenden Antrag im Haus Rothfos. Vorausgegangen waren eine zweieinhalbstündige Rede und Diskussion mit dem europäischen Spitzenpolitiker aus Hasenmoor.

Symbolisch überreichte der der JU Landesvorsitzende Frederik Heinz dem Europaabgeordneten eine Glocke um in der Landespartei für Ruhe zu sorgen.

RB-JU.-WEB

Veröffentlicht unter Allgemein |

CDU Kreisparteitag beschließt Kreiswahlprogramm 2013-2018

Abstimmung

CDU Team

Zufriedene Mienen nach einem gelungenen Mitgliederparteitag: Der CDU-Kreisvorsitzende Gero Storjohann MdB, Spitzenkandidat Claus Peter Dieck, die Kreistagsabgeordnete Annette Glage aus Boostedt und Kreispräsident Winfried Zylka, der Vorsitzende der Programmkommission.

Boostedt/Kreis Segeberg – Dichtgedrängt diskutierte die CDU Segeberg auf  ihrem Mitgliederkreisparteitag im Hof Lübbe in Boostedt über ihr Kreiswahlprogramm 2013–2018 ab. Der Entwurf  von „Kreis Segeberg –  Attraktiver Lebensraum für alle Generationen“  war vorab im Internet erstmalig auch  von  Nichtmitgliedern diskutiert worden. Nach weiteren Änderungsanträgen auf dem Parteitag wurde das Programm einstimmig verabschiedet und wird in Kürze auf www.cdu-segeberg.de allen interessierten Bürgern zum Download bereit gestellt.

In Ihrer Rede „2013! Mit neuer Kraft für Schleswig-Holstein“ sprach die stellvertretende Landesvorsitzende Katja Rathje-Hoffmann MdL  ihre Hoffnung aus, dass Reimer Böge als  nächster Landesvorsitzender die CDU anführen wird. Dafür gab es langanhaltenden Applaus.

Viel Beifall erhielt auch Claus Peter Dieck, der CDU-Spitzenkandidat zur Kreistagswahl und stellvertretende  Landrat für seine Rede “SE – Im Zeichen des Aufbruchs“. Dieck sprach sich für eine Politik aus, die den Menschen mit seiner Befähigung, Aktivierung und Teilhabe in den Mittelpunkt stellt. „Wir setzen sowohl auf die soziale Marktwirtschaft als auch auf eine solidarische Bürgergesellschaft. Zutrauen statt Misstrauen, Aktivieren statt Alimentieren. Mit dieser Politik der Verantwortung steht uns die Zukunft offen. Wir halten den Kreis Segeberg auf Kurs Zukunft. Das ist unser Auftrag und dafür kämpft die CDU bis zum 26. Mai um jede Stimme“, rief Spitzenkandidat Dieck zum Ende der Veranstaltung seine Parteifreunde zu einem engagierten Wahlkampf auf.

Veröffentlicht unter Allgemein |