Archiv des Autors: redaktion

MIT bestätigt Sven Boysen als Vorsitzenden im Amt

 

MdL Ole-Christopher Plambeck gratuliert Sven Boysen zur Wiederwahl

Mittelstand bestätigt Vorsitzenden Sven Boysen im Amt

Bad Bramstedt (em) Auf der Mitgliederversammlung der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) des Kreises Segeberg in Bad Bramstedt wurde der Verleger Sven Boysen aus Bad Bramstedt einstimmig als Vorsitzender in seinem Amt bestätigt.

Zu seinem Stellvertreter und als Pressesprecher wurde der ehemalige Vorsitzende Hans-Peter Küchenmeister gewählt und der Unternehmensberater Gunnar Becker aus Norderstedt wurde als weiterer Stellvertreter wiedergewählt. Die Kasse führt weiterhin der Jurist und Finanzwirt Stefan Kresse aus Bad Segeberg und als Schriftführer bleibt der Kulturmanager Michael Stenzel aus Großenaspe im Vorstand. Als Kassenprüfer fungiert weiterhin Michael Strauß.

In seinem Rückblick berichtete der Kreisvorsitzende Sven Boysen über die vielfältigen mittelstandspolitischen Aktivitäten. Der Kreisverband Segeberg der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung hat mit viel Elan die Interessen der Wirtschaft und des Mittelstandes aktiv in der Segeberger Politik vertreten und darüber hinaus mittelständische Anregungen in die Öffentlichkeit getragen.

Boysen ging aber auch auf die unbefriedigende bürokratische Belastung der Unternehmen durch bundes- und EU-Gesetzgebung ein. Insbesondere das Paragrafenmonster Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) bringe übermäßigen Mehraufwand und große Unsicherheit. Der MIT-Kreisverband Segeberg wird deshalb eine Bundestagspetition vorbereiten, in der ein praxisgerechter Umgang mit der DSGVO eingefordert wird.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Segeberger Abgeordnete unterstützen Niclas Herbst

Die 4 Spitzendelegierte aus dem Kreis Segeberg und der Spitzenkandidat für die Europawahl: Der CDU Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann, die Landtagsabgeordnete und Landesvorsitzende der Frauen Union Katja Rathje-Hoffmann, Europawahl-Spitzenkandidat Niclas Herbst, der Landtagsabgeordnete Ole-Christopher Plambeck und Bad Segebergs designierter Kreispräsident Claus Peter Dieck (vlnr)

Aus shz-online vom 02.06.2018

Der Parteitag wählte den früheren Landtagsabgeordneten Niclas Herbst mit 177 Ja-Stimmen von 206 abgegebenen Stimmen zum Spitzenkandidaten der schleswig-holsteinischen CDU für die Europawahl im Mai 2019 – eine Zustimmung von 86,3 Prozent. Herbst löst Reimer Böge ab, der nach 30 Jahren als Europaparlamentarier nicht mehr antritt. Herbst (45) warnte in seiner Vorstellungsrede, dass es diesmal um eine Richtungswahl gehe. Es gehe darum, das Europa Adenauers, de Gaulles, Mitterrands und Kohls zu retten. Manche wie der frühere Berater von US-Präsident Donald Trump, Stephen Bannon, hätten Europa als Feind gewählt und wollten die EU kaputt machen.„Europa ist keine Elitenprojekt“, sagte Herbst. „Für den Landwirt, der aus Osteuropa seinen Erntehelfer holt, ist Europa keine Eliteprojekt.“ Und auch nicht für jene alte Menschen, die eine Pflegekraft bräuchten.

– Quelle: https://www.shz.de/20012852 ©2018

Veröffentlicht unter Allgemein |

Chance nutzen, Mittel fristgerecht anmelden – Jamaika investiert in den Schulbau und in die Schulsanierung

Die CDU Landtagsabgeordneten Ole-Christopher Plambeck und Katja Rathje-Hoffmann

„Nun geht es mit großen Schritten voran“, sagen die CDU-Landtagsabgeordneten Katja Rathje-Hoffmann und Ole-Christopher Plambeck MdL, die auch für ihren Kreis Segeberg gute Nachrichten haben.

Das Land stelle insgesamt 50 Millionen Euro für die Schulsanierung in Schleswig-Holstein bereit. Schulträger öffentlicher und privater Schulen könnten ab heute bis zum 30. Juni Investitionsmaßnahmen für eine Förderung aus dem Landesprogramm IMPULS 2030 beim Bildungsministerium in Kiel anmelden (Schulbau@bimi.landsh.de), so Plambeck.

Gefördert würden Sanierung, Umbau, Erweiterung und unter bestimmten Voraussetzungen sogar der Ersatzbau von Schulgebäuden. „Das könnte z.B. für die Fassaden- und Dacherneuerung der Olzeborchschule in Henstedt-Ulzburg, aber auch für andere Schulträger im Kreis Segeberg interessant sein“, so Plambeck.

„Es wird Zeit, für Schülerinnen und Schüler sowie für die Lehrkräfte bessere Bedingungen zu schaffen“, betont die Norderstedter CDU-Landtagsabgeordnete Katja Rathje-Hoffmann MdL. Das Land investiere jetzt massiv in Unterrichtsqualität. „Das wird sich nachhaltig für Lernende und Lehrkräfte auszahlen.“

„Nun gelte es für die Träger im Kreis Segeberg, die Mittel auch zeitnah und vor allem fristgerecht einzufordern, um den Sanierungsbedarf anzugehen: Auch Schulsporthallen, Außenanlagen, Mensen, Arbeits- und Werkstätten oder Labore könnten davon profitieren“, so Plambeck.

Veröffentlicht unter Allgemein |