Jamaika-Fraktionen setzen mit ihrem ersten gemeinsamen Haushaltsantrag wichtige Akzente

Ole Christopher Plambeck MdL

Die Fraktionen von CDU, Bündnis 90/Die Grünen und FDP haben sich auf ihren gemeinsamen Änderungsantrag zum Haushaltsentwurf 2018 mit einem Gesamtvolumen von knapp 6 Millionen Euro verständigt. Grundlage der Verhandlungen war das Bekenntnis zu einem strukturell ausgeglichenen Haushalt. Auf Basis des Haushaltsentwurfs der Landesregierung konnten weitere Verbesserungen in zahlreichen Politikfeldern erreicht werden.

Die haushaltspolitischen Sprecher Ole Plambeck (CDU), Rasmus Andresen (Bündnis 90/Die Grünen) und Annabell Krämer (FDP) zeigen sich deshalb zufrieden mit dem Ergebnis der ersten gemeinsamen Haushaltsverhandlungen und kommentieren die Schwerpunktthemen ihrer Fraktionen wie folgt:

Ole Plambeck (CDU-Fraktion):

„Mit dem Koalitionsantrag zum Haushalt 2018 setzen wir weitere Akzente bei Themen, die uns als CDU-Fraktion besonders am Herzen liegen.

Die zusätzlichen Mittel in den Bereichen Sport, Kultur und Innere Sicherheit kommen dabei den Menschen in Schleswig-Holstein unmittelbar in ihrem alltäglichen Leben zu Gute. So schaffen wir mit der landesweiten Sportentwicklungsplanung die Basis für die Erarbeitung des Masterplans „Sportland Schleswig-Holstein“.

Mit der Verdopplung der Investitionszuschüsse zum Einbruchschutz sorgen wir für mehr Sicherheit im Land. Der wichtigen Arbeit von Volkshochschulen und Verbraucherzentrale tragen wir mit einer Erhöhung der Förderung Rechnung.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Reformationstag als gemeinsamer Feiertag der norddeutschen Bundesländer

Katja Rathje-Hoffmann MdL

Ole-Christopher Plambeck MdL

Katja Rathje-Hoffmann MdL und Ole-Christopher Plambeck MdL: Für die Metropolregion Hamburg kommt nur ein gemeinsamer Feiertag in Frage

Die Segeberger Landtagsabgeordneten Katja Rathje-Hoffmann MdL und Ole-Christopher Plambeck MdL haben heute (2. Februar 2018) die Verständigung der Ministerpräsidenten von Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachen und Mecklenburg-Vorpommern auf den Reformationstag als einheitlichen Feiertag in Norddeutschland begrüßt:

„Die Einigung der Regierungschefs auf den Reformationstag als gemeinsamer Feiertag der norddeutschen Bundesländer ist die richtige Entscheidung. Ich gehe davon aus, dass wir im Landtag jetzt zügig die gesetzlichen Regelungen schaffen werden, um nach dem 500. Jubiläum im vergangenen Jahr den Reformationstag ab diesem Jahr dauerhaft als Feiertag begehen zu können“, so Rathje-Hoffmann.

„Der Reformationstag ist gerade für den lutherisch geprägten Norden Deutschlands ein verbindendes Element. Alles andere als ein gemeinsamer Feiertag mit Hamburg wäre für uns in der Metropolregion undenkbar gewesen“, betont Plambeck.

„Für Familien und Berufspendler sind unterschiedliche Feiertage in Hamburg und Schleswig-Holstein unzumutbar. Der Kreis Segeberg ist als direkter Nachbar sehr eng mit Hamburg verbunden. Es wäre daher ein echter Schildbürgerstreich, wenn die Eltern in Hamburg zur Arbeit müssten, während gleichzeitig die Kinder im Kreis Segeberg schulfrei haben – und umgekehrt genauso“, stellen Rathje-Hoffmann und Plambeck fest.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Alles neu bei der CDU Bad Segeberg zur Kommunalwahl

Die Direktkandidaten der CDU Bad Segeberg mit Wahlleiter Ole-Christopher Plambeck MdL (links hinten). Es fehlt Olaf Reiter.

Bad Segeberg – Insgesamt 29 Kandidaten bietet die CDU Bad Segeberg auf Ihrer Liste zur Kommunalwahl am 6. Mai an. Auf der Ortsmitgliederversammlung am Dienstagin der „Unschlagbar“  vom Tennisclub Bad Segeberg wurden vorab die Kandidaten für die 14 Wahlkreise aufgestellt. Diese führen auch die Liste an. Spitzenkandidat ist der Fraktionsvorsitzende Norbert Reher. Ihm folgen in dieser Reihenfolge die Kreistagsabgeordnete Monika Saggau, Stadtvertreter Olaf Tödt, das bürgerliche Fraktionsmitglied Melanie Büttner, Stadtvertreter Torben Fritsch, Newcomerin Davina Gras, der stellvertretende Ortsvorsitzende Volker Stender und die Neu-Einsteigender Lea Hoffmann, Tristan Jadzewski, Ina Roth, Olaf Reiter, Jutta Burchard,  das bürgerliche Fraktionsmitglied Michael Hintz und Newcomerin  Dorina Klaus.

Auch auf den folgenden Listenplätzen finden sich zahlreiche Neu- und Quereisteiger.

Mit einem Impulsreferat stellte Davina Gras das Wahlprogramm „Anpacken für Bad Segeberg“ vor. Vorschläge, Kritiken und Ergänzungen, die über das Internetdiskussionsforum eingegangen waren wurden zu den Punkten Bürger –  Bildung – Bewegung – Beruf & Betriebe diskutiert und in das Programm bei positiver Abstimmung eingearbeitet. Das endgültige Programm wurde einstimmig angenommen und  ist ab Donnerstag auf  www.cdu-bad-segberg zu finden.

Veröffentlicht unter Allgemein |
Seite 5 von 120« Erste...34567...102030...Letzte »