Bildungsgespräch mit Karin Prien und Ole-Christopher Plambeck

 

Volles Haus beim Bildungsgespräch

Karin Prien und Ole-Christopher Plambeck

Henstedt-Ulzburg – Zum Bildungsgespräch lud der CDU-Landtagskandidat Ole-Christopher Plambeck am Donnerstag, den 04. Mai in das Restaurant Scheelke ein. Über 60 Gäste waren der Einladung gefolgt. Besonderer Gast war Karin Prien. Die Bürgerschaftsabgeordnete aus Hamburg und Bildungsexpertin gehört dem Kompetenzteam von Daniel Günther für den Bereich Bildung an und soll im Falle eines Wahlsieges die neue Bildungsministerin in Schleswig-Holstein werden. Sie wäre die erste CDU-Bildungsministerin seit 1988 in Schleswig-Holstein.

Sie stellte klar, dass Bildung vom Kind her gedacht werden muss und nicht erst in der Grundschule, sondern bereits in der Kita beginnt. Daher ist die Steigerung der Attraktivität des Erzieherberufs genauso wichtig, wie kleinere Gruppen, um die Qualität zu erhöhen. Für Lernschwache Schüler sollen die Förderzentren reaktiviert werden. Bei der Inklusion dürfen die Lehrer nicht mehr alleine gelassen werden. Zudem soll die Schulartenempfehlung in der Grundschule wieder eingeführt werden und die Gemeinschaftsschule genauso gestärkt werden, wie die Beruflichen Schulen und die Gymnasien. Für alle Schularten gilt, wir benötigen mehr Lehrer, um eine 100%ige Unterrichtsgarantie zu geben. Dabei ist es ganz wichtig, auch den Lehrern den Rücken zu stärken und sie von unnötiger Bürokratie und Zusatzarbeit zu entlasten. Große Zustimmung kam aus dem Publikum auch für das längere Lernen an Gymnasien durch die Einführung von G9. Um die Schülerinnen und Schüler fit für Zukunft zu machen, müssen insbesondere die MINT-Fächer sich durch die gesamte Bildungskarriere ziehen. Nach der engagierten Rede von Karin Prien wurde auch ordentlich diskutiert. Die CDU ist in der Bildungspolitik auf dem richtigen Weg.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Wahlkampf-Finale – Jetzt noch einmal alles geben

Veröffentlicht unter Allgemein |

Jungwählerabend in Bad Bramstedt mit Ole-Christopher Plambeck

Diskussion mit Erstwählern

Ole-Christopher Plambeck und der Bürgerschaftsabgeordnete Philipp Heissner aus Hamburg

Bad Bramstedt – Über 20 Jungwähler zwischen 16 und 21 Jahren waren der Einladung des CDU-Landtagskandidaten im Wahlkreis Segeberg-West Ole-Christopher Plambeck in das Tryp Hotel Bad Bramstedt zum Jungwählerabend gefolgt, um sich über die Positionen der CDU zur Landtagswahl zu informieren. So wurde rege über die Themen Bildung, Infrastruktur und Sicherheit diskutiert. Besonders wichtig war den jungen Leuten, dass etwas gegen den Unterrichtsausfall getan wird und dass sie am Gymnasium mehr Zeit für das Lernen bekommen. Auch die Busverbindung auf den Dörfern war ein diskutiertes Thema.

Als besonderen Gast durfte der erst 28jährige Bürgerschaftsabgeordnete aus Hamburg Philipp Heissner begrüßt werden. Er berichtete über seine Erfahrungen als junger Abgeordneter im Nachbar-bundesland. Die Wahlkreise von Philipp Heissner auf hamburger Seite und von Ole-Christopher Plambeck auf schleswig-holsteinischer Seite haben auch ein gemeinsames Projekt und zwar den Ausbau der AKN-Stecke zur S21 zwischen Eidelstedt und Kaltenkirchen, welches beide Politiker voranbringen wollen.

Veröffentlicht unter Allgemein |
Seite 5 von 93« Erste...34567...102030...Letzte »