Artikel der Segeberger Zeitung v. 11.03.2017 zum Besuch der Wald-Kita in Bad Bramstedt

Veröffentlicht unter Allgemein |

Landtagskandidat Ole Plambeck besuchte die Waldgruppe der „Schatzkiste“ in Bad Bramstedt

Trotz Schmuddelwetters eine gemütliche Runde am Lagerfeuer: CDU-Landtagskandidat Ole-Christopher Plambeck (5.v.r.) und CDU-Ortsvereinsvorsitzende Annegret Mißfeldt (3.v.l.) informieren sich über den Kindergartenalltag in der Waldgruppe „Schatzkiste“ bei Kerstin Heyer (3.v.r.) und Kathrin Dempski (r.).

CDU-Landtagskandidat Ole-Christopher Plambeck (2.v.l.) und Annegret Mißfeldt (unten,2.v.r) besichtigen „Huberta“. Der Bauwagen der Waldgruppe dient Kindern und Mitarbeiterinnen Kerstin Heyer (l.) und Kathrin Dempski (r.) z.B. als Unterkunft für das gemeinsame Mittagessen.

Bad Bramstedt – Der Himmel ist grau und trüb, es sind sieben Grad Celsius – trotzdem ist es hier gemütlich und einladend. CDU-Landtagskandidat Ole-Christopher Plambeck besucht die Waldgruppe der evangelischen Kindertagesstätte „Schatzkiste“ an ihrem Bauwagen. Nun sitzt er am Lagerfeuer und bewundert die Holzschnitzkünste der Jungen und Mädchen. Mitarbeiterin Kerstin Heyer berichtet Plambeck über die Aktivitäten und erläutert das Konzept der besonderen Einrichtung. Die Kinder wandern z.B. zu allen Jahreszeiten  gemeinsam zur „Krötenhöhle“ oder zu ihrem „Wunschbaum“; manchmal wird selbst bei Regenwetter an der Wasserpumpe gespielt. „Das hätte mir als Kind wohl auch gefallen“, staunt er über das Angebot des Waldkindergartens, der seit über 15 Jahren besteht.

 

Veröffentlicht unter Allgemein |

Plambeck fordert Beibehaltung der Direktzahlungen an Landwirte

Plambeck fordert Beibehaltung der Direktzahlungen
Unsere Landwirte dürfen nicht alleine gelassen werden

Ole-Christopher Plambeck, CDU-Kandidat zur Landtagswahl in Segeberg-West

Ole-Christopher Plambeck, CDU-Kandidat zur Landtagswahl in Segeberg-West

Morgen (10.03.2017) wird auf Antrag der schleswig-holsteinischen Landesregierung im Bundesrat über eine Umschichtung der Finanzierung der Landwirtschaft diskutiert. Dabei soll die zweite Säule von derzeit 4,5 auf 15 Prozent aufgestockt werden.

Dazu erklärt der CDU-Landtagskandidat für Segeberg-West, Ole-Christopher Plambeck: „Wieder einmal versucht Landwirtschaftsminister Robert Habeck unsere Landwirtinnen und Landwirte zu gängeln und deren alltägliches Wirtschaften zu diffamieren. Durch eine Umschichtung der Gelder und eine drastische Reduzierung der Direktzahlungen gefährdet die Landesregierung die Existenz zahlreicher Landwirte. Denn insbesondere kleinere Betriebe können bei den derzeitigen Gesetzen und Anforderung nicht zum Weltmarktpreis produzieren. Dass Habeck dann noch auf der Ökolandtagung rumposaunt, dass zukünftig ausschließlich ökologische Betriebe und Programme gefördert werden sollen, ist ein Unding.“

Auch der federführende Ausschuss für Agrarpolitik und Verbraucherschutz sieht in seiner Stellungnahme das Problem, dass die derzeitige Einkommenssituation vieler landwirtschaftlicher Betriebe nicht zufriedenstellend ist. Daher ist eine Reduktion der Direktzahlungen in Höhe von 15 Prozent nicht zumutbar.

„Entweder Habeck lässt den konventionellen Landwirten eine vollständige unternehmerische Freiheit oder er unterstützt sie weiterhin finanziell. Die Branche jedoch vollständig im Regen stehen zu lassen geht nicht. Denn auch zukünftig wollen wir qualitativ hochwertige Lebensmittel, die hier in der Region für alle Verbraucher und nicht nur für einen kleinen Teil produziert werden“, so Plambeck abschließend.

Veröffentlicht unter Allgemein |
Seite 30 von 105« Erste...1020...2829303132...405060...Letzte »