Presseartikel zu Wahlkampfhilfe von Thomas de Mazière für Ole Plambeck

Veröffentlicht unter Allgemein |

Thomas de Maizières Wahlhilfe für Ole PLambeck

Ole-Christopher Plambeck, Kaltenkirchens Bürgermeister Hanno Krause, Thomas de Maizière mit Carmen Finnern und Carsten Nissen vom CDU-Wahlkampfteam in Kaltenkirchen

Kaltenkirchen – Unter verschärften Sicherheitsmaßnahmen besuchte Bundesinnenminister Thomas de Maizière das neue Logistikzentrum des Gabelstapler-Herstellers Jungheinrich in Kaltenkirchen. Begleitet wurde der Bundespolitiker von Kaltenkirchens Bürgermeister Hanno Krause  und dem Landtagskandidaten Ole-Christopher Plambeck.

Vorstandschef Hans-Georg Frey begrüßte die Politiker und führte auch selbst durch das Hochregallager. Dieses war gerade 2015 für 36 Millionen Euro fertiggestellt worden.

Der  Minister erläutere den 130 Gästen in seiner Rede die Eckpunkte seiner Sicherheitspolitik. Ole-Christopher Plambeck wies in seiner gelungenen Moderation auf Parallelen in der Landespolitik hin und kritisierte die Rot-Grüne-SSW Koalition.

„Wenn die Kriminalität keine Grenzen kennt, dürfen auch wir keine Grenzen kennen“, argumentierte der Bundesminister für eine gemeinsame Sicherheitspolitik mit gleichen Voraussetzungen von Bund und Ländern im Kampf gegen die vernetzte weltweite Bandenkriminalität und den Terrorismus.

„Das Gemeinwohl ist nicht die Summe der Minderheiten“, riet der Minister seinem jungen Parteifreund Plambeck, sich im Wahlkampf verstärkt die „Normalos“ zu wenden

Veröffentlicht unter Allgemein |

CDU steht weiterhin zur Elektrifizierung der AKN-Strecke zwischen Kaltenkirchen und Eidelstedt

Lehnert und Plambeck kritisieren Staatssekretär Frank Nägele wegen seines mangelnden Einsatzes für die S21

Bilsen/Henstedt-Ulzburg – Der Landtagsabgeordnete Peter Lehnert MdL aus Bilsen und der Henstedt-Ulzburger Landtagskandidat Ole-Christopher Plambeck (beide CDU) erklären zu den negativen Äußerungen des Verkehrsstaatssekretärs Frank Nägele (SPD) zum S21-Projekt in den Segeberger Nachrichten der LN vom 16.04.2017 folgendes:

„Mit Verwunderung stellen wir fest, dass der Staatssekretär im Landesverkehrsministerium Frank Nägele „kein glühender Verfechter“ des S21-Projektes ist“, so die beiden CDU-Politiker.

„Der Ausbau der AKN-Strecke zur S21 zwischen Kaltenkirchen und Eidelstedt und damit die Einbindung in das Hamburger S-Bahn-System ist einer der wichtigsten und zukunftsorientierten Verkehrsprojekte in unserer Region“, sind Lehnert und Plambeck überzeugt.

„Der Landesteil Südholstein und Hamburg wachsen immer mehr zusammen. Viele Menschen leben in Schleswig-Holstein, arbeiten aber in Hamburg. Darauf muss sich auch der ÖPNV einstellen. Wenn wir mehr Menschen davon überzeugen wollen vom Auto auf die Bahn umzusteigen, müssen wir auch die entsprechende Infrastruktur vorhalten“, ist Plambeck überzeugt.

Lehnert ergänzt: „Natürlich gilt bei der Planung Gründlichkeit vor Schnelligkeit. Aber gleich das ganze Projekt in Frage zu stellen, ist einfach nur fahrlässig und beschädigt die verkehrliche und wirtschaftliche Weiterentwicklung unserer Region.“

Veröffentlicht unter Allgemein |
Seite 20 von 105« Erste...10...1819202122...304050...Letzte »